bKV Vorteile für Arbeitnehmer

Betriebliche Krankenzusatzversicherung

bKV – Vorteile der betrieblichen Krankenversicherung für Arbeitnehmer

Die betriebliche Krankenzusatzversicherung (bKV) ist als arbeitnehmer- oder arbeitgeberfinanzierte Variante  im Verhältniss zu privaten Zusatzversicherungen auf Grund von Gruppen und Rahmenverträgen um bis 50% preiswerter.  Deshalb entspricht ein beispielsweiser Beitrag vom Arbeitgeber entrichtet von bis zu 44€ pro Monat in etwa einem Normalvergleichsbeitrag von 85€, welcher wenn er vom Arbeitnehmer privat aus dem Brutto abgeschlossen wäre je nach Steuerklasse ca. einen Bruttolohn 127,50 € erfordern würde!

Deshalb ist die betriebliche Krankenzusatzversicherung (bKV) auch als arbeitnehmerfinanzierte bzw. fakultativ AG finanzierte Variante möglich.  (ähnlich der Entgeltumwandlung in der bAV)

Vorteile für Arbeitnehmer im Überblick

  • Äußerst beitragsgünstiger Versicherungsschutz mit bis zu 50% Ersparnis gegenüber Normaltarifen
  • Gruppenkonditionen auch für die Familie
  • Bausteintarife zur individuellen Gestaltung des Versicherungsschutzes
  • Verzicht auf Gesundheitsprüfung
  • oder eingeschränkte Gesundheitsprüfung
  • Verzicht auf Wartezeiten
  • Einschluß laufender Behandlungen in den Versicherungsschutz *
  • Ergänzung zur lückenhaften gesetzlichen Krankenversicherung
  • Optionsrechte in Private Krankenvollversicherung vereinbar
  • Mitnahme bei Arbeitgeberwechsel optional

*(Versicherer und Tarifabhängig + Kollektivgröße)

unverbindliche Beispielrechnung:

Gehaltsberechnung! (z.B. Ledig STKL 1)
Monat + 4% (100€)
Ihr Bruttoeinkommen 2.500,00 € 2.600,00 €
GeldwerterVorteil: 0,00 € 0,00 €
Steuern
Solidaritätszuschlag: 18,67 € 20,07 €
Kirchensteuer: 30,55 € 32,84 €
Lohnsteuer: 339,42 € 364,92 €
Summe der Steuern 388,63 € 417,83 €
Sozialabgaben
Rentenversicherung: 245,00 € 254,80 €
Arbeitslosenversicherung: 37,50 € 39,00 €
Krankenversicherung: 205,00 € 213,20 €
Pflegeversicherung: 30,63 € 31,85 €
Summe der Sozialabgaben 518,13 € 538,85 €
Ihr Nettoeinkommen: 1.593,24 € 1.643,32 €
Nettolohnerhöhung bei 100 Euro Brutto nur

50,08 €

Bitte beachten Sie:
Die hier aufgeführten Berechnungen, Informationen und Tipps stellen keine verbindliche steuerliche Auskunft dar. Mit diesen Informationen auf diesen Seiten ist kein konkludentes Mandat zu stande gekommen! Diese Auskunft ersetzt kein Beratungsmandat! Gemeinsam mit Ihrem Steuerberater sind wir Ihnen in einem persönlichen Gespräch gern behilflich!

Studie: Arbeitnehmer wünschen sich Krankenschutz vom neuen Chef

(07.11.2012) • Im Wettbewerb um begehrte Fachkräfte werden Vorsorgeleistungen immer wichtiger. 42 % der deutschen Arbeitnehmer sehen das Angebot einer betrieblichen Krankenversicherung als entscheidendes Kriterium an, wenn sie den Arbeitgeber wechseln. 82 % der Beschäftigten bevorzugen dabei ein arbeitgeberfinanziertes Modell, das alle gesetzlich versicherten Mitarbeiter der Firma einschließt. Zu diesem Ergebnis kommt eine Umfrage der Süddeutschen Krankenversicherung unter 1.000 Arbeitnehmern in Deutschland.

Die Vorteile einer betrieblich geförderten Krankenpolice liegen für die Mehrheit der befragten Arbeitnehmer auf der Hand. Drei Viertel der Beschäftigten haben beispielsweise Interesse daran, ihre Familie in die günstigen Betriebstarife mit aufzunehmen. Sieben von zehn Beschäftigten legen darüber hinaus großen Wert darauf, sich ohne Gesundheitsprüfung oder lange Wartezeiten versichern zu können. „Solche Aufnahmegarantien gehören bei betrieblichen Vorsorgeangeboten in vielen Unternehmen inzwischen zum Standard“, sagt Klaus Henkel, Vorstandsvorsitzender der Süddeutschen Krankenversicherung. „Die Versicherten nehmen die vereinbarten Leistungen dabei sofort in Anspruch.“

Mit Blick auf die Leistungen sind betriebliche Zusatzversicherungen besonders beliebt, wenn es um Angebote zum Zahnersatz geht. 84 Prozent der Befragten ist es wichtig, sich für Behandlungskosten beim Zahnarzt zusätzlich abzusichern. Den Unternehmen bietet sich mit dem Angebot einer betrieblichen Krankenversicherung die Möglichkeit, das eigene Personal mit einem staatlich geförderten Gesundheitskonzept zu binden. So stehen den Firmen jährlich bis zu 500 Euro zur Verfügung, die jeder Mitarbeiter steuer- und abgabenfrei für betrieblichen Gesundheitsschutz investieren darf. Daneben lohnt es sich auch für kleine und mittelständische Betriebe, Vergünstigungen beispielsweise durch Gruppentarife mit den Versicherungen zu vereinbaren. Der Grund: Sechs von zehn Beschäftigten sind bereit, für attraktive Zusatzleistungen auch privat in die Tasche zu greifen. „Die Krankenversicherung vom Chef gehört künftig zu den unverzichtbaren Vorzügen, um für qualifizierte Fach- und Führungskräfte attraktiv zu sein“, erklärt Klaus Henkel. „Dieser Trend dürfte sich angesichts der demografischen Entwicklung und der Rente mit 67 weiter verstärken.“

Quelle: // SDK Süddeutsche Krankenversicherung a.G. (2012)

Autor: Norbert Dobberow

VN:F [1.9.22_1171]
Bitte bewerten auch Sie diese Informationen
Rating: 5.0/5 (1 vote cast)
bKV Vorteile für Arbeitnehmer, 5.0 out of 5 based on 1 rating